agbs

Hier finden Sie unsere Geschäftsbedingungen

Allgemeines: Für alle Lieferungen gelten unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen. Abweichende Vorschriften des Bestellers können wir nicht anerkennen, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Technische Änderungen i. S. eines technischen Fortschritts sowie Änderungen in Form und Farbe bleiben vorbehalten. Sonderanfertigungen nur bei Produkten mit entsprechendem Hinweis auf Anfrage.

Preise: Alle in der Preisliste genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzliche Mehrwertsteuer. Sie gelten nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Mit dem Erscheinen neuer Preislisten werden alle früheren Preise ungültig. Die Preise sind freibleibend und unverbindlich. Sind von uns keine anderen Bedingungen genannt, so verstehen sich unsere Preise ab Schalksmühle, einschließlich Verpackung. Bei portofreier Auslieferung, z.B. DHL-, Express-, DPD-Versand, werden die ausgelegten Versandspesen in Rechnung gestellt.

Liefer- und Abnahmebedingungen: Die festgelegten Lieferfristen sind ungefähre Termine. Für die genaue Einhaltung der Lieferzeiten können wir keine Verbindlichkeiten übernehmen.

Zahlungen: Rechnungen sind grundsätzlich per Banküberweisung, Bankeinzug, BAR oder Scheck zu zahlen. Enthält unsere Bestätigung oder Rechnung andere Zahlungsbedingungen, so gelten diese. Zahlungen sind nur auf die durch uns angegebenen Konten bzw. Stellen zu richten. Bei Zielüberschreitung sind wir berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen. Als Verzugszinsen werden die Bankdebetsätze berechnet. Die Geltendmachung weiterer Verzugszinsen bleibt uns vorbehalten. Wird eine Rechnung bei Fälligkeit nicht bezahlt oder ein gegebener Scheck oder Wechsel nicht eingelöst, so werden etwaige noch laufende Schecks oder Wechsel und noch offen stehende Rechnungen sofort fällig. Für noch ausstehende Lieferungen können wir Vorkasse verlangen.

Versand bzw. Verpackung: Jede Sendung wird versichert . Wird uns keine besondere Vorschrift erteilt, so erfolgt der Versand nach bestem Ermessen und im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten. Für verzögerte Lieferungen, verursacht durch Verschulden der Bahn bzw. Spediteure, sowie für Verluste, Beschädigungen usw. während des Transports sind wir nicht haftbar.

Beanstandungen: Erkennbare Mängel können nur innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich geltend gemacht werden. Versteckte Mängel müssen unverzüglich nach Entdeckung gerügt werden. Aber auch Mängelrügen wegen versteckter Mängel können wir nur anerkennen, wenn diese spätestens zwei Monate nach Warenversand bei uns eingehen. Bei nachgewiesener und durch uns anerkannter fehlerhafter Lieferung leisten wir gegen Rückgabe der fehlerhaften Stücke Ersatz. Ansprüche auf Wandlung oder Minderung sind ausgeschlossen, desgleichen Ansprüche auf Schadensersatz. Der Käufer ist nicht berechtigt, wegen etwaiger Beanstandungen Zahlungen zurückzuhalten oder anzurechnen.

Eigentumsvorbehalt: Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur völligen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenforderungen unser Eigentum, und zwar erstreckt sich der Eigentumsvorbehalt auf alle unsere Lieferungen, solange überhaupt noch eine Forderung unsererseits besteht.

Erfüllungsort: Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist 58579 Schalksmühle. Für alle sich aus den von uns geschlossenen Verträgen ergebende Rechtsstreitigkeiten ist der Gerichtsstand in Lüdenscheid, und zwar auch für Scheck- und Wechselprozesse. Für den Fall des Vertragsschlusses mit einem Nicht- oder Minderkaufmann wird ausdrücklich entsprechend § 38 Absatz 3, Ziffer 2B ZPO vereinbart, dass für ein eventuelles Mahnverfahren das Amtsgericht Lüdenscheid zuständig ist.

Rücktrittsrecht: Auf Fälle höherer Gewalt wie Krieg, Naturkatastrophen, Betriebsstörungen, Streik und Aussperrungen, Ausfuhrverbote usw., welche den Versand verhindern, behalten wir uns das Recht vor, den Liefertermin entsprechend zu verlängern oder ganz vom Vertrage zurückzutreten, ohne dass für den Käufer irgendwelche Schadenersatzansprüche hieraus erwachsen. Nachteilige Kreditansprüche, Zahlungsverzug oder während der Vertragsdauer eintretende nachteilige Änderungen in den Verhältnissen des Käufers berechtigen uns, von den Lieferverpflichtungen zurückzutreten oder nach unserer Wahl gegen Vorkasse bzw. Nachnahme des Rechnungsbetrages zu liefern. Dem Käufer erwächst daraus nicht das Recht, Ansprüche irgendwelcher Art gegen uns zu erheben. Das Recht, von den Lieferungsverpflichtungen zurückzutreten, steht uns auch dann zu, wenn der Käufer seinen Verpflichtungen aus früheren Verträgen nicht nachgekommen ist. Auch daraus erwächst dem Käufer kein Recht auf Ansprüche irgendwelcher Art.

Garantie: Art und Umfang der Garantieleistungen richten sich nach den jeweiligen Garantiebestimmungen des Herstellers bzw. des Vorlieferanten.

Rahmengarantie: Auf Rahmen der Fa. Mi-Tech geben wir eine Garantie von 4 Jahren ab Kaufdatum auf Materialfehler. Garantie ablehnen müssen wir für Schäden die aufgrund unsachgemäßer Komplettierung und unsachgemäßer Benutzung entstehen. Schäden, die aufgrund von Unfällen, Gewaltanwendungen, falscher Handhabung, mangelnder Pflege oder Reparaturen von fremder Hand stammen, können leider nicht als Garantiefall angesehen werden.

Gewährleistungsansprüche: Die Gewährleistungsansprüche des Käufers sind – unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen – auf Ersatzlieferungen, Nachbesserung oder Vertragsrücktritt beschränkt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Austausch wird nur für das defekte Teil gewährt, nicht für den ganzen Rahmen oder das ganze Fahrrad. Die Garantiezeit wird durch Garantie – Leistung nicht verlängert. Garantie kann in jedem Fall nur gegenüber dem Erstkäufer des Rades/Rahmens/der Teile geleistet werden. Zur Bearbeitung benötigen wir die Kopie der Rechnung und wenn möglich auch Angaben darüber, wann das Rad von uns geliefert wurde.

Datenspeicherung: Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass wir Ihre Daten – soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BDSG) zulässig – EDV – mäßig speichern und verarbeiten.

Sonstiges: Für alle Verkaufsvereinbarungen ist stets unsere schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend. Alle Zusagen, mündliche, telefonische oder telegraphische Abreden, die von unseren Bedingungen abweichen, sind stets nur nach schriftlicher Bestätigung für uns rechtsverbindlich. Durch die Erteilung des Auftrages erkennt der Besteller unsere Verkaufsbedingungen an. Die Bedingungen haben Gültigkeit für die gesamte gegenwärtige und zukünftige Geschäftsverbindung zwischen uns, auch wenn ein Auftrag von uns nicht besonders bestätigt werden sollte. Die Bearbeitung oder Verarbeitung von uns gelieferter, noch in unserem Eigentum stehender Ware erfolgt stets in unserem Auftrag, ohne das für uns Verbindlichkeiten hieraus erwachsen.

Wird die von uns gelieferte Ware mit anderen Gegenständen vermischt oder verbunden, so tritt uns der Käufer schon jetzt seine Eigentums- bzw. Mit-eigentumsrechte an dem vermischten Bestand oder neuen Gegenstand ab und verwahrt.